Imster Radmarathon

Mit dem 1. Imster Radmarathon starte heuer auch ich meine Rennsaison.
Die Strecke führte von Imst über den Holzleitensattel nach Telfs, von dort über Roppen und Jerzens nach Mils und zurück nach Imst. Gestartet wurde um 7:30 h beim Freizeitzentrum. Zuerst sollte es neutralisiert durch die Stadt gehen, als ich aber das erste Mal auf meinen Tacho schaute, wurde mir schnell klar, dass neutralisiert nichts mit langsam oder gar gemütlich zu tun hat! So wurde auch nichts aus meinem Plan in dieser Phase einen Platz in der ersten Gruppe zu erreichen. Nach dem Rennstart an der Stadtgrenze ging es flott durch das Gurgltal in Richtung Nassereith. Kurz nach Tarrenz riss, ca.20 Fahrer vor mir, das Feld und leider zeigte sich niemand Willens mit mir die Verfolgung anzutreten.

So fuhr ich die Strecke bis zum ersten Anstieg alleine und riss auf die erste Gruppe schon gut 3 Minuten auf.
Am Holzleiten konnte ich dann wieder einige Plätze gut machen, leider war es aber in der Abfahrt und im Inntal wieder so wie zuvor und ich musste den Großteil der Strecke im Wind fahren. Endlich in Roppen angekommen, ging es in den zweiten Berg des Tages und ähnlich  wie am ersten konnte ich auch hier wieder Plätze gutmachen. Nach der Abfahrt und dem kurzen Anstieg nach Wenns konnte ich zu einem deutschen Starter aufschließen, der mich den Rest der Strecke zwar nicht mit Windschatten, aber dafür mit netten Geschichten aus seiner "Laufbahn" als Rennfahrer unterhielt.

 

Mein Fazit: Eine schöne Tour, abgesehen von Kleinigkeiten eine sehr gelungene Veranstaltung und ein 44. Platz in meiner Klasse.
Ich bin gern wieder dabei!!!

 

Bericht: Florian Peter

 

Weiters waren am Start:

Markus Schmid

Marcel Six

Rolnd Wohlfarther

 

Hier klicken: Fotos

 

Hier klicken: Ergebnissliste

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Radteam Tirol West